Wer bin ich?

Aufgewachsen in einem kleinen Dorf unweit der Baikal-Amur-Magistrale wurde ich im Jahre 1967 als 27-jähriger Bengel Zeuge einer ungewöhnlichen Lichterscheinung am Himmel....
Ach was schreib ich hier, das ist ja der Anfang meines Romans, den ich gerade nicht schreibe.



Seit geraumer Zeit als Grafiker unterwegs schuf ich mir 2014 in einem Frust- oder Glücklichmachkauf meine erste DSLR an - eine Sony Alpha 58 mit Kit-Objektiv. Mittlerweile hat sich mein Equipment ein wenig verändert und erweitert. Seitdem probiere, lese, schaue ich Videos und probiere wieder, was man mit dem Ding alles anstellen kann. Ich bin sogar selbst recht verzückt über das ein oder andere Ergebnis meiner Versuche.

Im Folgenden habt ihr die Möglichkeit, ein wenig Einblick in mein Wirken und Schaffen als Hobbyfotofuzzi zu gewinnen. Sollte eurerseits Interesse an einer Zusammenarbeit bestehen, bin ich gerne für den ein oder anderen Kontakt dankbar.

Viel Spaß beim Stöbern.
Sven



Dienstreise nach Borkum

Die Insel Borkum - auch ein Fleckchen Erde, auf dem ich noch nie war. Was lag also näher, als die Dienstreise nutzen zu wollen, die Insel auch fotografisch zu erkunden. Leider blieb mir nicht viel Zeit dazu, da mir vor Ort eine schwere Erkältung anheim wurde. Traurig! Das schönste Wetter mitten im April und ich wartete abends im Hotelzimmer auf den Sensenmann.
Einen Abend habe ich mich doch rausgetraut und versucht, wenigstens etwas einzufangen. Daraus wurden etliche Sonnenuntergangs-Strandbilder und ein paar andere.

Ein paar Osterbilder ...

... auf denen nichts österliches zu sehen ist. Einzig der Zeitpunkt der Entstehung ist österlich.
Zum Einen habe ich den trockenen Sonntagabend genutzt, um einen Blick über meine Heimatstadt Suhl festzuhalten.
Am heutigen Ostermontag hat es mich zum Trusetaler Wasserfall gezogen, der im Moment noch ein Wasserfällchen ist, da er auf Grund der Sturmschäden noch nicht ausreichend mit Wasser versorgt werden kann. Dann muss ich in ein paar Wochen wohl doch noch mal hin.